Top 10 Rotlichtvierteln weltweit

Wechseln zu: Navigation , Suche

Ein Rotlichtviertel ist ein Teil in einem städtischen Gebiet, wo es eine Konzentration von Prostitution und Sex-orientierten Unternehmen, wie zum Beispiel Sex-Shops, Strip-Clubs, erwachsene Theater usw. gibt. Es gibt Rotlichtmilieus in vielen großen Städten auf der ganzen Welt, nicht alle sind legal einige sind must-see Sehenswürdigkeiten. Der Begriff wird in der Bibel genannt, wo Rahab, eine Prostituierte in Jericho, Joshuas Spione mit einem roten Licht half.

Die Rechtmäßigkeit der Prostitution und Bordelle in der ganzen Welt: Die grünen Länder und Regionen sind Orte, wo Prostitution legal ist und reguliert wird; die blauen Staaten sind Bereiche, in denen Prostitution legal ist, aber nicht regulierte und organisierte Aktivitäten wie Bordelle rechtswidrig sind; die roten Länder sind Orte, in denen Prostitution illegal ist.

Hier ist eine Liste von Top 10 Rotlichtvierteln auf der Welt. Die folgenden Rotlichtbereiche können sehr unterschiedlich voneinander sein. Synonyme für Rotlichtviertel sind "Rotlichtbereich", "Rotlicht-Zone" oder "Toleranzzone". In spanischsprachigen Ländern werden sie oft als "zona de tolerancia" oder "zona roja" bezeichnet.

De Wallen, Amsterdam

Glastüren zu den Zimmern die von Prostituierten gemietet sind in De Wallen.

Das Rotlichtmilieu besteht aus mehreren Kanälen und den Seitenstraßen südlich vom Hauptbahnhof und östlich von Damrak Allee in Amsterdam. Bekannt als De Wallen (Hafendamm) in Niederländisch, weil die Kanäle einst Teil der Stadtfestung (Mauern und Gräben) waren. Man kann es nicht verpassen das Rotlichtviertel, in Amsterdam. Das Rotlichtviertel ist so ziemlich ein Must-see wenn man in Amsterdam ist. Es ist jeden Abend etwas los. Samstagabend ist es sehr beschäftigt und die meisten Mädchen wollen dich haben, spreche mit den Mädchen und frage Sie, was Sie für € 50 tun.

Für Besucher bietet es mehr als nur Sex: Im Amsterdamer Oude Zijde (Alte Seite), befinden sich auch Museen in den engen Gassen, Restaurants und Boutiquen, sowie die mittelalterlichen Oude Kerk (Alte Kirche), sie ist Amsterdams ältestes Kirche. Für einige Amsterdamer ist es sogar das zu Hause: man kann es glauben oder nicht, De Wallen ist ein Wohngebiet, mit glücklichen Familien die sich in den historischen Reihenhäusern eingenistet haben. Man kann durch die engen Straßen flanieren, die Stadtszene und Kanäle bewundern oder einfach nur die Gemeinschaft genießen, die so anders als der Rest der Welt ist.

Lesen Sie mehr unter: De Wallen

Geylang, Singapur

Geylang Massage Salon

Geylang ist das größte Rotlichtmilieu in Singapur. Tausende Prostituierte und Massage Mädchen aus verschiedenen Ländern bieten ihre Körper und Dienstleistungen in einem kleinen Bereich von 10 Seitenstraßen, um die Geylang Road, an. Es gibt auch legale Bordelle auf den Lorongs (ein Malaiisches Wort, dass grob übersetzt Straße, bedeutet).Das typische unabhängige Straßenmädchen in Geylang ist 26 Jahre alt, Dienstleistungen für vier Kunden am Tag für jede $ 70 im Durchschnitt, und verdient etwa $ 3200 im Monat, nach Abzug der Miete und anderer Ausgaben. Geylang ist ein stimmungsvolles Viertel an der Singapurer Ostküste, mit großer antiker Architektur, langbeinigen Straßennutten und einige der besten Restaurants auf der Insel.

Wenn du nicht mit dem Auto kommen magst, ist es auch sehr einfach nach Geylang zu kommen. Mehrere MRT-Stationen sind in der Nähe; nämlich die Aljunied, Kallang und Paya Kebar MRT-Stationen. Das Geylang Lorong 1 Bus Terminal, das die Kreisstraßen in der Kallang Planung Gegend abfährt.

Lesen Sie mehr unter: Geylang

Kabukichō, Tokyo

Kabukicho ist ein Vergnügungsviertel

Kabukichō ist ein Rotlichtmilieu in Tokyo. Ursprünglich wurde das Gebiet als Tsunohazu bekannt und war ein Sumpf. Kabukicho, ist ein Teil von Shinjuku in Tokio und das größte Rotlichtviertel in Japan, ohne die offiziellen Rotlicht-Prostituierten. Es ist voll von Clubs, Bars und Stundenhotels. Es umfasst eine Fläche von ca. 100 Quadratblöcken in der Nähe von dem JR Shinjuku Station Ostausgang. In der Nacht, beginnt der ganze Spaß. Einfach der beste Ort in Tokyo um es krachen zu lassen und mit Kopfschmerzen aufzuwachen.

Entdecke es mit Vorsicht und hüte dich vor exorbitanten versteckten Gebühren die zum Verlust von Bargeld und Kreditkarten führen. Letzteres tritt in der Regel in nicht-japanische Unternehmen auf, die mit Schleppern gezielt ausländische Touristen ansprechen.

Lesen Sie mehr unter: Kabukichō

Reeperbahn, Hamburg

In der Herbertstraße

Die Reeperbahn in Hamburg (oder Reperbahn wie es oft falsch geschrieben wird) ist eine Straße in Hamburgs St. Pauli Stadtteil, einer der beiden Zentren des Hamburger Nachtlebens und auch das Rotlichtviertelder Stadt .In deutscher Sprache wird es auch manchmal als die sündigste Meile bezeichnet. Es gibt viele Strip-Clubs und Bordelle auf der Reeperbahn Schulter an Schulter mit Restaurants, Bars, Theatern und Nachtclubs. Die Straße bietet für jeden etwas und ist die erste Station für Nachteulen.

"Auf der Reeperbahn nachts um halb eins ...". Fast jeder in Deutschland kennt das Lied von Hans Albers und kann etwas über die Vielzahl von Vergnügungsmöglichkeiten auf der Hamburger "sexy Meile" sagen (Udo Lindenberg).

Die Reeperbahn erwacht erst am Abend zum Leben; eine gute Zeit für einen Besuch ist nach 21.00 Uhr. Es wird sehr voll an den Wochenenden; Die Gegend ist sicher dank der Präsenz der Polizei, aber man sollte trotzdem vorsichtig sein und vor Taschendieben aufpassen. Wenn man in eine Strip-Bar mit einem freien Eintritt gelockt wird, kann man erwarten, dass der erste Drink rund 20 Dollar kostet. Anreise: Mit der U-Bahn zu "Reeperbahn" oder "St. Pauli".

Lesen Sie mehr unter: Reeperbahn

Sonagachi, Kolkata

Eine Szene in Sonagachi, 2005

Das größte Rotlichtviertel in Kolkata (Indien) ist Sonagachi. Das Gebiet wurde nach Sona Gachi, einem Sufi-Heiligen Sona Ghazi dessen Grab in Mazaar liegt benannt. Es ist ein Gebiet mit mehreren hundert mehrstöckigen Puffs, und rund 10.000 Nutten. Sonagachi hat enge Gassen, kleine 'Wohnungen' und Läden. All das bildet ein verwirrendes und alptraumhaftes Labyrinth. Viele Gebäude, die Straßen sind überfüllt, es ist heiß. Die Stadt scheint sich selbst zu essen. Der Ort wurde weltweit bekannt, als ein amerikanischer Dokumentarfilm, 'Born into Brothels: Calcutta's Red Light Kids' den Academy Award für Dokumentationen im Jahr 2004 gewann.

Meist Nepalesen, Bangladeschs und Rajasthani Prostituierte sind in diesem Gebiet, das insegsamt10.000 Nutten hat.

Lesen Sie mehr unter: Sonagachi

Soi Cowboy, Bangkok

Soi Cowboy bei Nacht, mit Elefant

Soi Cowboy ist ein Rotlichtviertel in Bangkok Thailand. Eine kurze (400 Meter lang) Straße mit 40 Bars, es ist ähnlich wie in Nana Plaza und Patpong und ist hauptsächlich auf Touristen und Backpacker abgestimmt. Soi Cowboy wurde nach dem Cowboy-Hut tragenden Afrikanischen-Amerikaner, der die erste Bar hier in den frühen 1970er Jahren eröffnete, benannt. Danach kamen mehr Bars und Soi wurde als Soi Cowboy bekannt.

Sei bereit dutzenden von Damen in Soi Cowboy zu begegnen. Diese weit verbreitete Rotlicht-Zone wurde vor kurzem renoviert und hat dadurch einen Anstieg der Besucherzahlen. Soi Cowboy läuft direkt hinter der Sukhumvit Road und befindet sich zwischen Sukhumvit Soi 23 und Asoke Road (Sukhumvit Soi 21).

Lesen Sie mehr unter: Soi Cowboy

Zona Norte, Tijuana

Strassennutte in Zona Norte

Zona Norte in Tijuana (Mexiko) liegt neben der touristischen Zone in der Zona Centro im Norden, und südlich von der Grenze. Diese Zone ist vor allem ein Wohnbezirk und schließt auch den dortigen Rotlichtbezirk ein. Prostitution ist in dieser Zone legal und sehr sichtbar. La Zona, auch bekannt als La Zona Norte und La Coahuila (eigentlicher Name der Straße) ist die älteste Nachbarschaft in der Stadt und das zuhause von Tijuana’s berühmten Rotlichtmilieu. La Zona Norte liegt zw. Tijuana’s downtown und der Grenze zu den USA, der erste oder letzte Bezirk (je nachdem wie rum man es sieht) in Lateinamerika.

Prostituierte stehen in schwach beleuchteten Türen und außerhalb von Bars, entlang der Bürgersteige, während sie den potenzielle Kunden während dem vorbei gehen etwas zuflüstern. Viele von ihnen sind jung, hübsch und langbeinig und knapp, sowohl in Bezug auf das Gewicht und die Kleidung. Wenn du Tijuana besuchst und das Zona Norte Rotlichtviertel steht auf deinem Plan, mach deine Hausaufgaben! Einfache Fehler können sehr kostspielig sein. Man ist nicht in den USA und man hat keine Rechte. Man befindet sich in Mexiko. Man sollte mindestens 200 Dollar in bar bei sich haben, in 20, 10, 5 und 1 Dollarscheinen. Vergesse nicht deinen Reisepass!!

Lesen Sie mehr unter: Zona Norte

Jalan Bukit Bintang, Kuala Lumpur

Jalan Bukit Bintang bei Nacht.

Jalan Bukit Bintang in Kuala Lumpur ist ein Ort für Sexarbeiterinnen, der von einigen als der Herzschlag der Stadt betrachtet wird. Jalan Bukit Bintang ein Zentrum der pulsierenden Energie, die nie zu schlafen scheint, wo alle Arten von Restaurants, Unterhaltung, Shopping und Unterkunftsmöglichkeiten gefunden werden können.

High-Class Prostituierte oder Callgirls (manchmal auch Begleitpersonen) verkehren in der Regel in Nachtclubs in Jalan Bukit Bintang, Jalan Sultan Ismail, Jalan Jalan Imbi und Horley.

Lesen Sie mehr unter: Jalan Bukit Bintang

Wan Chai, Hong Kong

Blich auf Wan Chai bei Nacht.

Wan Chai in Hong Kong hat sich in den letzten Jahren verändert. Jetzt ist es wahrscheinlich, dass aus den paar Bars Tanzmusik oder die lärmenden Geräusche einer Filipino-Cover-Band dröhnen. Beim Eintreten in diese Bars, sieht man schnell die Dimensionen des nicht registrierten Sexgewerbes in Hong Kong. Die Mädchen sind hauptsächlich Filipinos, mit einem erheblichen Anteil von Thais. Dort findet man auch eine Mischung von anderen Nationalitäten (z.B. aus Kambodscha und Osteuropa). Wan Chai bietet alle Dinge für jeden, abhängig von der Tageszeit. Es ist das beliebteste Rotlichtviertel von Hongkong, aber das Licht wird erst angeschaltet wenn es dunkel wird.

Wan Chai ist berühmt als Rotlichtviertel der Stadt - und es hat sich seinen Ruf, verdient - es gibt hier mehr als nur Mama sans und Saunen. Wan Chai kommt gleich nach den protzigen Wolkenkratzern. Im Laufe des Tages wird man nichts Anstößiges sehen.

Lesen Sie mehr unter: Wan Chai

Bahnhofsviertel, Frankfurt

Rotlichtviertel in Frankfurt bei Nacht

Bahnhofsviertel Straßen in Frankfurt sind voll von Walk-in Bordellen, Erwachsenen Arkaden, wo schwule und Bi-neugierige Jungs Sex haben und einer Reihe von Chat-up-Clubs, die Pole- oder Lap- Dance bieten, sowie Strip Bars - es ist eine junge Stadt und die Atmosphäre ist spannend und voller Energie . Das Bahnhofsviertel - grob übersetzt " furchterregendes Rotlichtviertel voll von betrunkenen Männern, Junkies, Dealern und Frauen die Tricksen ' - wird in der Regel von jedem, der bei klarem Verstand ist vermieden.

Es ist angeblich schmutzig und gefährlich in der Nacht - aber das Rotlichtviertel hat sich in den letzten Jahren verändert und irgendwie zieht es mich an und es gibt immer eine lustige Nacht. Es sind diese Gegensätze, die Farben, die Lebendigkeit, die viele Menschen auf der Straße, die unsichtbare Welt der Stadt, die es so spannend macht. Hier sind eine Reihe von Eros Zentren, Strip-Clubs, Sex-Shops und Chat-Up-Bars (wo Frauen mit dir sprechen, während du ihnen ein 50 € teures Glas Wasser zahlst). Hüten dich vor skrupellosen Menschen in diesem Bereich, und sei vorsichtig beim Betreten eines Eros Center, Bar oder Strip-Club. Achte immer auf die Kosten bevor du was kaufst. Verlasse dich auf deinen gesunden Menschenverstand. Befolge diese Regeln und alles wird in Ordnung sein; Das Rotlichtviertel in Frankfurt ist so sicher, professionell und organisiert wie es die Sexindustrie in Zukunft sein wird.

Lesen Sie mehr unter: Bahnhofsviertel

Siehe auch

Editing and creating content requires user account. Login, if you have an account

If you don't have an account

Create account now!

Already have an account? Login Now