Thailand

Wechseln zu: Navigation , Suche

Thailand Sex Guide hilft dabei Sex, Huren, Prostitution, Straßennutten, Puffs, Rotlichtviertel, Prostituierte, erotische Massage Etablissements, Strip-Clubs und Escorts in Thailand, Asien, zu finden.

WikiSexGuide im Phuket Rotlichtviertel

Thailand (ประเทศไทย)[1], offiziell das Königreich Thailand (ราชอาณาจักรไทย) ist ein Land in Südostasien mit Küsten an der Andamanensee und dem Golf von Thailand. Es grenzt an Myanmar (Burma) im Nordwesten, Laos im Nordosten, Kambodscha im Südosten und Malaysia im Süden.

Thailand ist ein beliebtes Sex-Touristenziel bei Besuchern weltweit. Die Schätzungen über die Zahl der Prostituierten sind sehr unterschiedlich und umstritten. Eine Schätzung von Dr. Nitet Tinnakul von der Chulalongkorn University in 2004 schätzt, dass es insgesamt 2.800.000 Sexarbeiterinnen gibt, aber die Zahlen scheinen überhöht und wurden nicht gut recherchiert. Eine Schätzung aus dem Jahr 2003 schätzte den Handel auf 4,3 Mrd. US $ pro Jahr oder etwa drei Prozent der thailändischen Wirtschaft. Es wurde beispielsweise behauptet, dass es möglicherweise mehr als 10.000 Prostituierte auf Ko Samui allein gibt, eine Insel Resort-Destination die in der Regel nicht mit Prostitution in Verbindung gebracht wird und dass dort mindestens 10% der touristischen Dollar im Sexgewerbe ausgegeben werden. Laut einem Bericht der Weltgesundheitsorganisation von 2001: "Die zuverlässigste Schätzung ist, dass es zwischen 150.000 und 200.000 Prostituierte gibt." Eine kürzlich durchgeführte Umfrage der Regierung ergab, dass 76.000 bis 77.000 erwachsene Prostituierte in Einrichtungen registriert sind; Allerdings glaubten NGOs das es zwischen 200.000 und 300.000 Prostituierte gibt. Die Sexindustrie in Thailand generiert schätzungsweise $ 6,4 Milliarden pro Jahr.

Mae Khong Thai Whisky

Obwohl Zentren wie Bangkok (Patpong, Nana Plaza und Soi Cowboy), Pattaya und Phuket (Patong) oft als primäre Touristen "Prostitutions" Bereiche abgestempelt werden, bieten Hat Yai und andere malaysische Grenzstädte Service für Malaysier. In fast jeder größeren Stadt und Provinz des Landes findet Prostitution statt.

Chiang Mai und Ko Samui (Chaweng und Lamai) sind ebenfalls wichtige Zentren. In Bangkok gibt es das so genannte Ratchadaphisek Vergnügungsviertel entlang der Ratchadaphisek Straße in der Nähe der Huai Khwang Kreuzung. Es verfügt über viele Entertainment-Einrichtungen, zu denen auch die sexuelle Massagen gehört. Auch Karaoke-Bars in kleinen Provinzstädten haben ihre eigenen Versionen in denen Frauen traditionelle Thai-Musik singen und manchmal ihre Dienste als Nutten anbieten.

Sex und Prostitution

Prostitution ist illegal in Thailand, obwohl es in der Praxis toleriert wird und teilweise geregelt ist. Prostitution wird offen im ganzen Land praktiziert. Öffentliche Institutionen mit geschäftlichem Interesse an der Prostitution verschließen oft die Augen. Die genaue Zahl der Prostituierten ist schwer zu beurteilen; Schätzungen variieren stark und sind national und international Kontrovers. Seit dem Vietnamkrieg, hat Thailand internationale Bekanntheit unter den Reisenden aus vielen Ländern als Sex-Tourismus-Destination gewonnen.

Chaweng Strand, Ko Samui

Thailand ist das Land in Südost-Asien das am meisten von Touristen besucht wird, und das aus gutem Grund. Dichte Dschungel so grün wie es nur sein kann, kristallklares Wasser, das sich eher wie ein warmes Bad als ein Bad im Meer anfühlt, und Lebensmittel, bei denen sich deine Nasenhaare kräuseln, während ein Stepptanz auf deinem Gaumen stattfindet: Man kann fast alles finden hier. Exotisch, aber sicher; billig, aber mit allen modernen Annehmlichkeiten ausgestattet, die man benötigt, es gibt etwas für jedes Interesse und jede Preisklasse, von Strand Backpacker Bungalows zu einigen der besten Luxushotels der Welt. Und trotz des starken Tourismusstroms, behält Thailand seine Quintessenz der Thai-ness, mit einer ganz eigenen Kultur und Geschichte und unbeschwerten Menschen die für ihr Lächeln berühmt sind und ihren Spaß suchenden sanuk Lebensstil ausselben. Viele Reisende kommen nach Thailand und verlängern ihren Aufenthalt, weil sie nie einen Grund zu gehen finden. Was auch immer dein Ding ist, Thailand kann es dir bieten.

Nicht das Thailand keine Schattenseiten hat, einschließlich der beträchtlichen Seitenhiebe der Wirtschaftslage, wo ein Landarbeiter Glück hat, wenn er 100 Baht pro Tag verdient, während die Neureichen in ihren BMWs vorbeifahren. Bangkok, die Hauptstadt, ist berüchtigt für seinen Staus und die grassierende Entwicklung hat viel von dem einst schönen Pattaya und Phuket zerstört. In stark touristischen Bereichen hat Gesindel das Betrügen von Touristen zu einer Art Kunst gemacht. Immigrations-Warteschlangen sind oft lang, so dass Reisende einen schlechten ersten und letzten Eindruck bekommen. Und wenn die Touristen angegriffen oder ermordet werden, gibt es oft keine Polizeiermittlungen.

Regionen

Thailand kann bequem in fünf geografische und kulturelle Bereiche unterteilt werden:

Regionen in Thailand
Nord Thailand
Chiang Mai, Bergstämme und das Goldene Dreieck.
Isaan
Der große Nordosten. Verlasse die ausgetretenen Pfade und entdecke das Hinterland Thailands, köstliche Küche und herrliche Khmer Ruinen.
Zentral Thailand
Bangkok,Hua Hin Tiefland und historisches Thailand.
Ost Thailand
Strände und Inseln in der Nähe von Bangkok, wie Pattaya, Ko Samet und Koh Chang.
Süd Thailand
Üppiger Regenwald und Hunderte von Kilometern Küste und unzählige Inseln sowohl am Andamanensee und dem Golf von Thailand, plus Phuket, Krabi, Ko Samui, Ko Tao und viele mehr von Thailands berühmten Strand Flecken.

Städte

  • Bangkok - Thailands geschäftige, hektische Hauptstadt unter der thailändischen als Krung Thep bekannt
  • Chiang Mai - tatsächliche Hauptstadt von Nord-Thailand und das Herz der Lanna Kultur
  • Chiang Rai - Tor zum Goldenen Dreieck, ethnische Minderheiten und Berg Trekkings
  • Nakhon Ratchasima - die größte Stadt der Region Isaan
  • Pattaya - eine der wichtigsten touristischen Destinationen, die für sein unverschämtes Nachtleben bekannt ist
  • Sukhothai - Thailands erste Hauptstadt, mit erstaunlichen Ruinen
  • Surat Thani - Heimat des Srivijaya Reich, dem Tor zum Samui Archipels
  • Chumphon - zwischen Bangkok und Phuket im Golf, Tor zum Kho Tao

Andere Reiseziele

  • Koh Chang - einst eine ruhige Insel, jetzt mit größerer Tourismusentwicklung
  • Ko Pha Ngan - Ort der berühmten Full Moon Party mit Meilen von ruhiger Küste
  • Ko Samet - die naheste Insel mit einem schönen Strand wenn man aus Bangkok flüchten will
  • Ko Samui - komfortabel, Natur und Unterhaltung, aufstrebendes Hippie-Mekka
  • Khao Lak - Tor zu den Similan-Inseln, stark vom Tsunami im Jahr 2004 getroffen, aber wieder lebendig
  • Krabi - Strand und Wassersport-Mekka im Süden umfasst Ao Nang, Rai Leh, Ko Phi Phi und Ko Lanta
  • Phuket - die typische Thai Paradies-Insel, sehr weit entwickelt, aber immer noch mit einigen schönen Stränden
  • Ko Phi Phi - Perfekte weiße Strände

Begleitdamen in Thailand

"VIP" Escort Service-Raten in Bangkok beginnen bei 1000BHT und gehen bis zu 12000 Bad. Abhängig von der Qualität der Mädchen und der Zeit, die sie mit dir verbringt.

Schwule, Lesben und Ladyboys

Kathoeys (oder "ladyboys") vor der Bar Cascade

Ladyboys

Im Gegensatz zu formalen Ladyboy Shows, sind Ladyboy Bars Orte, an denen Geselligkeit Vorrang gegenüber Vorführungen hat. Ladyboy Bars sind eine bunte Mischung, in denen man um Getränke abgezockt wird, was aber alles ein Teil des Spaßes in diesen Bars ist. Wenn du leicht schockiert oder Dinge schnell übel nimmst, empfehlen wir stattdessen eine formale Ladyboy Show. Auf der Suche nach einer heißen Zeit und einer guten Geschichte? Ok, geh in eine Ladyboy Bar und sei auf alles vorbereitet!

  • Ladyboy Massagesalons

In fast der Hälfte der Massagesalons findet man mindestens ein Ladyboy. Sie sind bereit, Happy End Massage zu geben, wenn man ihnen etwas Trinkgeld gibt (300-500 Bad). Sehen Sie auch: Wie erkennt man einen Ladyboy

Sicherheit

Seit über HIV / AIDS zum ersten Mal in Thailand im Jahr 1984 berichtet wurde, wurden 1.115.415 Erwachsene seit 2008 infiziert. 585.830 sind seit 1984 daran verstorben. 532.522 Thais lebten mit HIV / AIDS im Jahr 2008. Im Jahr 2009 war die Verbreitung von HIV 1,3%. Thailand hat die höchste HIV-Prävalenz in Asien. Im Jahr 2010 berichtete die Presse, dass Thailand "die höchste HIV-Prävalenz in Südost-Asien hat."

Prävalenz

Nachdem in Thailand der erste Fall von HIV/AIDS im Jahr 1984 auftrat, sind die Infektionen stetig angestiegen. Im Jahr 1991 beschloss die Regierung eine Strategie zur Bekämpfung der Krankheit, und in den letzten Jahren ist die Zahl der Neuinfektionen zurückgegangen. Doch HIV-Prävalenz war die gleiche von 2003-2005 (1,4 Prozent) mit mehr Menschen die eine antiretrovirale Therapie (ART) erhielten.

Thailands frühe Fälle von HIV / AIDS gab es vor allem bei Männern, die Sex mit Männern hatten (MSM). Das Virus breitete sich dann rasch unter Drogenkonsumenten (IDU), gefolgt von Prostituierten aus. Zwischen 2003 und 2005 gab es einen Anstieg der HIV-Prävalenz von 17 auf 28 Prozent unter MSM in Bangkok. Die Prävalenz liegt bei Drogenkonsumenten immer noch im Bereich bei 30 bis 50 Prozent. Im Jahr 2005 gab es mehr als 40 Prozent Neuinfektionen bei den Frauen, von denen die meisten durch Geschlechtsverkehr mit ihrem langfristigen Liebhaber infiziert wurden. Geld und eine niedrige Verwendung von Kondomen und die Aktivität im illegalen Sexhandel sind Faktoren die für die Ausbreitung von HIV in dieser Gruppe verantwortlich sind. Obwohl die Verbreitung von HIV / AIDS in Thailand zurückgegangen ist, hat sich die Epidemie auf die allgemeine Bevölkerung ausgebreitet und es gibt eine größere Notwendigkeit, Präventionsmaßnahmen durchzuführen.

Mehrere Faktoren bringen in Thailand die Gefahr das HIV / AIDS-Fälle wieder ansteigen. Das Bewusstsein des HIV-Status ist gering. Zum Beispiel hatten 80 Prozent der HIV-positiven MSM sich nie getestet oder dachten, dass sie HIV-negativ waren, nach einer Studie 2006 von UNAIDS. Ein Großteil der Drogenkonsumenten - 35 Prozent nach einer Studie - verwenden nicht sterile Spritzbestecke. Eine andere Studie hat gezeigt, dass weibliche Prostituierte unregelmäßig Kondome verwenden. In einigen Fällen nutzen nur etwas mehr als die Hälfte der Frauen Kondome im gewerblichen Sex-Bereich. Nach dem Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen, haben junge Thais immer häufiger vorehelichen Sex, was einst ein Tabu war und nur 20 bis 30 Prozent von ihnen nutzen konsequent Kondome,

Trotz der Bemühungen von Anti-HIV-Kampagnen wird geschätzt, dass die Verwendung von Kondomen noch recht gering ist: im Jahr 2010 hat die Abteilung für Disease Control (DDC) geschätzt, dass 60% der sexuell aktiven Jugendlichen, mehr als 50% der MSM und 40% Sexarbeiterinnen nicht regelmäßig Kondome benutzen.

Statistik

Seit über HIV / AIDS zum ersten Mal in Thailand im Jahr 1984 berichtet wurde, wurden 1.115.415 Erwachsene seit 2008 infiziert. 585.830 sind seit 1984 daran verstorben. 532.522 Thais lebten mit HIV / AIDS im Jahr 2008.

Siehe auch

Editing and creating content requires user account. Login, if you have an account

If you don't have an account

Create account now!

Already have an account? Login Now